Die Sieben Strahlen


Schon Helena P. Blavatsky (H.P.B.) erwähnte in ihrem 1888 herausgegebenen Buch “Die Geheimlehre” die Sieben Strahlen als kosmische Energieträger, ging aber nicht ausführlich darauf ein. Die Zeit dafür war damals wohl noch nicht reif.

Erst durch die Zusammenarbeit von Alice A. Bailey (A.A.B.) mit dem Tibeter war es im 20. Jahrhundert möglich, diese Wissenschaft öffentlich ins Bewußtsein zu bringen. A.A.B. schrieb vor ca. 80 Jahren die 5 Buchbände “Eine Abhandlung über die Sieben Strahlen”, in denen sie Herkunft und Wirkungsweise dieser Sieben Strahlen ausführlich erläuterte.

Es handelt sich bei den Sieben Strahlen um je 7-fache göttliche Kraftströme, die von den 7 “Rishis” (das sind führende Sterne und keine Planeten) im Sternbild “Großer Bär” in 7 Sonnensysteme (davon der 2. Strahl der Liebe-Weisheit in unser Sonnensystem)  gem. Tabelle111 - Farbliche Darstellung der Sieben Strahlen und Unterstrahlen zu den einzelnen Sonnensystemen [PDF]  emanieren und als Unterstrahlen des 2. Strahls der Liebe-Weisheit über jeweils 3 Sternbilder und über unsere Geistsonne in unser Sonnensystem einströmen. Diese 7 Unterstrahlen manifestieren sich in unserem Sonnensystem durch die sieben heiligen Planeten, d.h. Vulkan, Jupiter, Saturn, Merkur, Venus, Neptun und Uranus. In diesem Zusammenhang verweise ich auf Tabelle11A - Die Sieben Strahlen - Großes Übersichtsblatt [PDF] und Tabelle46 - Der Weg der Sieben Strahlen vom Makrokosmos zum Mikrokosmos - große Graphik - [PDF] . Wir Menschen nehmen diese Energien je nach Entwicklungsstand über die entsprechenden exoterischen bzw. esoterischen oder hierarchischen Planetenherrscher der Tierkreiszeichen auf. Durch die Verschmelzung der Sieben Strahlen mit den, den 12 Sternbildern innewohnenden Energien entsteht jene Dualität, die allem manifestierten Leben eigen ist. Z.Zt. gelangen besonders stark 5.- und 7.-Strahl-Energien in unser Sonnensystem (in Tabelle11A gestreift markiert). So ist vom Makro- bis zum Mikrokosmos energetisch alles mit allem verbunden. Diese Sieben Strahlen könnte man als 7 Kanäle beschreiben, durch die alle Lebensströme hindurchfließen, d.h. 7 Haupteigenschaften oder Spielarten der Lebensenergie, die nicht bloß für die Menschheit, sondern ebenso für alle 7 Naturreiche vom Mineralreich (s. Tabelle123 - Ausdruck von Strahleneinflüssen in den 7 Naturreichen [PDF] ) aufwärts gelten. Es gibt im ganzen Sonnensystem nichts, gleichgültig in welchem Stadium der Entwicklung es sich befindet, was nicht zu einem der Sieben Strahlen gehört oder gehört hat. Das Wesen und die Zyklen der Sieben Strahlen wollen Sie aus Tabelle73 - Das Wesen der Sieben Strahlen - Esoterische Astrologie [PDF] ersehen.

Die Sieben Strahlen unterteilen sich wie folgt:

  • Die 3 Haupt- oder Aspektstrahlen:

1. Strahl:            Strahl des Willens und der Macht

2. Strahl:            Strahl der Liebe-Weisheit

3. Strahl:            Strahl der aktiven Intelligenz

__________________________________________________________________________________

 

  • Die 4 Neben- oder Attributstrahlen sind Unterstrahlen des 3. Strahls der aktiven Intelligenz: 

4. Strahl:            Strahl der Harmonie durch Konflikt

5. Strahl:            Strahl des konkreten Wissens

6. Strahl:            Strahl des Idealismus und der Hingabe

7. Strahl:            Strahl der zeremoniellen  Ordnung und der Magie

__________________________________________________________________________________

 Jeder Mensch ist grundsätzlich eine Ausdrucksform von 5 Strahlkräften, und zwar:

  •  seines Seelenstrahls
  •  seines Persönlichkeitsstrahls
  •  des Strahls seines Mentalkörpers
  •  des Strahls seines Astralkörpers
  •  des Strahls seines physischen Körpers

Der monadische Strahl bzw. der Strahl der Monade eines Menschen wird hier an dieser Stelle nicht ausführlich angesprochen. Um sich seines monadischen Strahls bewußt zu werden, muß man die 3. Einweihung genommen haben und spirituell sehr weit fortgeschritten sein. Grundsätzlich sind Monaden des 1., 2. und 3. Strahls auf unserem Planeten in Inkarnation. Monaden liegen immer auf einem der 3 Hauptstrahlen (s. auch Jü.4 - Wechsel des Seelenstrahls (1. - 7. Strahl) zum monadischen Strahl (1. - 3. Strahl) [PDF] ).

Zur Vertiefung dieses relativ schwierigen Themas verweise ich den interessieren Leser auf die Bücher “Eine Abhandlung über die Sieben Strahlen Bd. I – V” von Alice A. Bailey, die die Grundlage für die Übersichtsblätter zu Sektor “Die Sieben Strahlen” bilden, und auf das Esoterische Lexikon dieser Website für die teilweise unbekannte Terminologie.

Ich wünsche allen Lesern viel geistige Anregung dabei.